Arbeitsplatz Schule

Lernort, Lebensraum für alle und Arbeitsplatz

bringen wir in dieser Rubrik unter einen Hut. Verschiedene Themenbereiche und Aspekte von Lebensraum für alle", Lernort Schule" und Neuigkeiten aus den Herner Schulen,  die für uns relevant sind und mit denen wir uns beschäftigen, werden hier dokumentiert.
Außerdem werden Fortbildungen, Veranstaltungen und Pressemitteilungen dokumentiert.

Veröffentlichungen
... in der Krise ist nach der Krise ... ist vor der Krise …

Carsten Piechnik veröffentlicht bei der GGG seine persönliche Sicht zur Coronakrise und zieht Parallelen zur Bildungs- und Gesellschaftskrise.

Weiterlesen
Neuigkeiten aus Herne
Befürchtungen wurden wahr!

An einer Herner Schule haben sich bei einer Abiprüfung vier Schüler*innen mit Corona infiziert. Das bedeutet für die positiv Gestesteten Quarantäne in den Ferien!

Weiterlesen
Neuigkeiten aus Herne
Wieder stehen wir, die GEW Herne, Schulen und Eltern vor einem Rätsel!

Ministerin Gebauer kündigt normalen Schulbetrieb nach den Ferien ohne konkreten Plan an.

Weiterlesen
Neuigkeiten aus Herne
GEW Herne sieht die Digitalisierung nicht als Heilsbringer!

Digitalisierung fördert die soziale Ungerechtigkeit und kann nicht das "Miteinander Lernen" ersetzen.

Weiterlesen
Streit um Grundschul-Öffnung
Trotz großen Widerstandes findet der "Normalbetrieb" an Schulen statt

Schon jetzt sind Infektionen an sechs Grundschulen im Regierungsbezirk Arnsberg gemeldet worden. Deshalb immer noch wichtig: Nehmt an der Unterschriftenaktion der GEW NRW teil.

Weiterlesen
Neuigkeiten aus Herne
Online-Petition der GEW NRW "Warum dieses Risiko, Frau Gebauer"

Zeigen Sie mit Ihrer Unterschrift, dass Ihnen der Gesundheitsschutz der Kinder und Beschäftigten wichtig ist und deshalb die bisherigen Regelungen weiterhin gelten sollen.

Weiterlesen
Neuigkeiten aus den Kitas
Herne: Kitas erhalten Bastelsets für Schutzmasken

Kita-Leitung und Politik sind schockiert: Das Land NRW hat den Herner Kitas Bastelsets für Mund-Nasen-Masken geschickt.

Weiterlesen
Fachgruppe Grundschule
Gefährliche Öffnung der Grunschulen für alle Kinder gefährdet die Gesundheit aller Beteiligten

Beeindruckend schildert eine Grundschulkollegin der GEW Herne, wie der Alltag mit allen Kindern in den Klassen aussehen kann und welchen Gefahren Lehrer*innen und Kindern ausgesetzt werden.

Weiterlesen
Veröffentlichungen
Stellungnahme des Vorstandsteams zur Rückkehr zum Normalbetrieb an Grundschulen

Die GEW Herne ist fassungslos über erneut nicht nachvollziehbare Maßnahmen der NRW-Landesregierung.

Weiterlesen
Neuigkeiten aus Herne
Informationen zur Corona-Pandemie

Die FG Grundschule NRW informiert regelmäßig über die Auswirkungen der Pandemie auf die Beschäftigten, gibt Ratschläge und übt deutliche Kritik. Die Herner FG GS stellt hier wichtige Infos zur...

Weiterlesen
Neuigkeiten aus Herne
Offener Brief an die Landtagsabgeordneten NRW

Ein Blick auf die Krise(n) – und Implikationen für unsere Gesellschaft von morgen …

Weiterlesen
Neuigkeiten aus Herne
Pressemitteilung und Stellungnahme der GEW Herne zur Öffnung der Schulen

Die sukzessive Öffnung der Schulen ab Donnerstag ist aus Sicht der GEW Herne in mehrerlei Hinsicht fatal und überstürzt.

Weiterlesen
Fachgruppe Grundschule
Die Fachgruppe Grundschule kommt euch näher!

Wir sind nun auch auf der Social Media-Plattform Instagram zu finden.

Weiterlesen
Neuigkeiten aus Herne
Beitragsbescheinigung für 2019

Die Bescheinigungen gibt es nur noch online. Hier informieren wir euch, wo es die Bescheinigung für 2019 und in Zukunft zum Herunterladen gibt.

Weiterlesen
Neuigkeiten aus Herne
Ein solidarischer Gruß!

Alles steht still, aber wir bleiben für euch erreichbar.

Weiterlesen
Veröffentlichungen
Solidarität ist besonders in schwierigen Zeiten wichtig.

Wegen der Corona-Krise bieten wir deshalb Kolleginnen und Kollegen unsere Hilfe an, die Unterstützung brauchen.

Weiterlesen
Neuigkeiten aus Herne
Verabschiedung und Dank für langjähriges Engagement

Der DGB Herne verabschiedet und dankt einem Mitglied der GEW für langjährige Zusammenarbeit.

Weiterlesen
Schulen
Das Tanztheater der Erich-Fried-Gesamtschule bewegt das Publikum.

Es ist menschlich, verschieden zu sein - das war eine Botschaft des Tanzprojektes unter der künstlerischen Leitung von Jan Szczyporski (Pottporus), Sinan Karabulut und Alan Acheampong.

Weiterlesen
Schulen
Sechs Herner Schulen als „Schule der Zukunft“ ausgezeichnet

Für Projekte zur Nachhaltigkeit sind insgesamt sechs Schulen in Herne ausgezeichnet worden. Sie erhalten den Titel „Schule der Zukunft“.

Weiterlesen
Trauer um Hans-Tilkowski
Herner Hauptschule trauert um Hans Tilkowski.

Schüler*innen und Lehrer*innen der Hans-Tilkowski-Schule haben am Dienstag Abschied von ihrem berühmten Namensgeber genommen.

Weiterlesen
Fortbildung
Hilfestellung für Lehramtsanwärter*innen und Junglehrer*innen

Wir verweisen auf eine hilfreiche Seite für die Referendarszeit

Weiterlesen
vergangene Veranstaltungen
Jubilarehrung 2019

Wir freuen uns, dass wir wieder unsere diesjährigen Jubilare mit 25-, 40-, 50- und 60 jähriger Mitgliedschaft beglückwünschen und mit ihnen feiern konnten.

Weiterlesen
Versammlungen
Wir mischen uns ein!

Rückblick auf die Jahreshauptversammlung vom 19.11.2019 mit dem thematischen Schwerpunkt „Stress und Co – Schulen umdenken“

Weiterlesen
Neuigkeiten aus Herne
In Herne beteiligten sich hunderte Schüler*innen und Erwachsene an den bundesweiten Aktionen zum Klimaschutz.

Die Herner GEW freut sich über die rege Beteiligung am weltweiten Demonstrations- und Streiktag "Fridays for Future" in unserer Stadt. Die WAZ berichtet im Lokalteil Herne & Wanne-Eickel ausführlich.

Weiterlesen
Neuigkeiten aus Herne
Prognose der Stadt Herne: Wieder hohe Zahlen bei Abschulungen und Seiteneinsteigern

167 Schülerinnen und Schüler werden ihre Schul- und Klassengemeinschaft und Integrationsklassen verlassen müssen. Aufnahme in stark belasteten Gesamtschulen, Hauptschule (und Berufskolleg).

Weiterlesen
Neuigkeiten aus Herne
Anfrage des LAbg. Serdar Yüksel an den Landtag NRW und eine Antwort

Wie entwickelte sich die Kinderarmut in Herne und Bochum in den letzten zehn Jahren? Die Antwort der Landesregierung kann Serdar Yüksel nicht zufrieden stellen.

Weiterlesen
Tarifrecht & Tarifpolitik
Problem „Fristversäumnis“ für Angleichungszulage

Die GEW kämpft für eine Fristverlängerung der Antragstellung für die Angleichungszulage (deutlich erhöht) für Lehrkräfte mit der Entgeldgruppe unter 12. Deshalb jetzt dringend einen Antrag stellen.

Weiterlesen
Neuigkeiten aus Herne
Die Grundschule Pantrings Hof jubelt über neue Hochbeete für ihren Garten.

Seit bereits 25 Jahren ist das zauberhafte Naturgelände entstanden und nun freut sich die Schulgemeinschaft über die Förderung der Stiftung Landgard.

Weiterlesen
Tarifrecht & Tarifpolitik
Demo in Düsseldorf: Tausende Erzieherinnen fordern: „Mehr Große für die Kleinen“

Auch unsere Herner Erzieherinnen und Erzieher waren dabei. Sie berichteten am 21.05.19 der WAZ-Redakteurin Kathrin Meinke, warum sie die Demonstration unterstützen wollen.

Weiterlesen
Integration
Wie Integration im Schulalltag funktioniert

...hat der Journalist und Autor Fritz Pleitgen mit seinem Freund Hans Tilkowski bei einem Besuch in der Herner Hans-Tilkowski-Schule miterleben können.

Weiterlesen
Neuigkeiten aus Herne
Dorothea Schäfer und Maike Finnern im Interview mit WAZ-Redakteuren

Der Artikel zum Interview erschien am 19.05.2019 in der WAZ mit dem Titel „GEW: Landesregierung investiert zu wenig in die Bildung".

Weiterlesen
Neuigkeiten aus Herne
GEW Herne fordert Notmaßnahmen gegen den Lehrkräftemangel!

Die Fachgruppe Grundschule fordert entschlossenes Handeln der Landesregierung gegen den Lehrkräftemangel und die unzumutbaren Zustände an den Grundschulen.

Weiterlesen
Neuigkeiten aus Herne
Herne fragt Schüler: Wie geht es euch?

In Herne startet die zweite Runde des Projektes UWE mit dem Ziel, die Lebenssituation von Jugendlichen zu erfassen und den Schulen Hilfen zu bieten die Situation zu verbessern.

Weiterlesen
Digitalpakt
Herne winken fünf Millionen Euro durch den Digitalpakt

Das sagt die GEW Herne: Die Digitalisierung bringt keine Antwort auf menschliche Probleme.

Weiterlesen
Tarifrecht & Tarifpolitik
Tarifverhandlungen: Einigung der Arbeitgeber und Gewerkschaften am 2.03.2019

Die Tarifergebnisse und die Chronologie der Tarifrunde ist hier nachzulesen. Eure Meinung zu den Abschlüssen würde uns interessieren.

Weiterlesen
Neuigkeiten aus Herne
Schüler*innenbewegung „Fridays for Future“

Unsere Meinung: Aktiver Klimaschutz ist auch gelebte Schulkultur

Weiterlesen
Veröffentlichungen
Fachgruppe Grundschule NRW fordert Notmaßnahmen

Entschlossenes Handeln gegen Lehrkräftemangel dringend nötig

Weiterlesen
Neuigkeiten aus Herne
Bündnis unterstützt Schul-Resolution des Herner Rates an den Landtag und an die Landesregierung NRW

Der Herner Rat beschließt am 27.11.18 einstimmig die vorliegende Schul-Resolution.

Weiterlesen
Schule im Fokus
Erich-Fried-Gesamtschüler*innen im Petitionsausschuss des Landtages

Erörterung der landesweiten Ergebnisse ihrer Umfrage am 10.10.2018

Weiterlesen
Veröffentlichungen
Gewalt an Schulen. Ein vielschichtiges Thema für die GEW Herne.

Carsten Piechnik hinterfragt die aktuelle Diskussion.

Weiterlesen
Neuigkeiten aus Herne
Kostenloses Internet in der Herner Stadtbibliothek ab November 2018

Anregung der GEW Herne wird nun nach vielen Monaten umgesetzt.

Weiterlesen
Pressemitteilungen 2018
Dramatische Situation an Herner Gesamtschulen

Der Schulausschuss der Stadt Herne will nicht tatenlos zusehen und plant, eine Resolution des Rates der Stadt an die Landesregierung auf den Weg zu bringen.

Weiterlesen
Neuigkeiten aus Herne
Forderung nach Senkung von Belastungen in Schulen

GEW unterstützt Resolution zahlreicher Schulen an die Ministerin.

Weiterlesen
Neuigkeiten aus Herne
Die Belastungen an Herner Haupt- und Gesamtschulen werden im nächsten Schuljahr weiter steigen

Es müssen dort viele Kinder aus Seiteneinsteigerklassen und aus der Erprobungsstufe der Gymnasien und Realschulen aufgenommen werden.

Weiterlesen
Neuigkeiten aus Herne
Ein Interview des WDR 5 mit Carsten Piechnik und Schülerinnen der Erich-Fried-Gesamtschule

Eine Umfrage aus den Jahren 2015 und 2016 zum Befinden der Kinder- und Jugendlichen an Schulen in NRW findet endlich Beachtung.

Weiterlesen
Neuigkeiten aus Herne
Erfolgreiche Aktion gegen die AfD-Veranstaltung in Herne

Ca. 300 Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt setzten mit ihrer Teilanhme am Freundschafts- und Solidaritätsfest des Bündnisses "Herne stellt sich quer" ein Zeichen gegen Rechts.

Weiterlesen
Neuigkeiten aus Herne
Bündnis „Herne stellt sich QUER“ setzt ein Zeichen gegen Rechts!

Die Herner AfD veranstaltet am 13. Mai in Herne eine öffentliche Veranstaltung. Dagegen setzen wir am KUZ ab 10 Uhr ein Zeichen für Vielfalt statt Einfalt.

Weiterlesen
Neuigkeiten aus Herne
Sie sind stolz auf den DFB-Integrationspreis!

Prominente Besucher kamen zur Gratulation in die Hans-Tilkowski-Schule.

Weiterlesen
Neuigkeiten aus Herne
Unsere Stellungnahme zur Dienstanweisung für die automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten in der Schule

Uns erreichten zahlreiche Anfragen zur Dienstanweisung. Deshalb haben wir uns im Vorstand auf eine Meinung und Empfehlung verständigt.

Weiterlesen
Integration
Unsere Herner Hans-Tilkowski-Schule erhält den DFB-Integrationspreis 2018!

Schulleiter Lothar Heistermann: "Das ist unfassbar!"

Weiterlesen
Tarifrecht & Tarifpolitik
Herne: Ca. 2000 Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes beteiligten sich in Herne am Warnstreik

Das Motto „Wir sind es wert“ oder „Wir sind die Guten“ tauchte auf Transparenten, Buttons und Fahnen immer wieder auf.

Weiterlesen
Integration
Erich-Fried-Gesamtschule zeigte Flagge gegen Rassismus

Bei einem Regionaltreffen diskutierten die Schülerinnen und Schüler über den Umgang mit Islamfeindlichkeit.

Weiterlesen
Neuigkeiten aus Herne
Lehrer kritisieren miteinander konkurrierende Schulformen

WAZ Plus online, Herne & Wanne-Eickel, 03.03.2018

Weiterlesen
Neuigkeiten aus Herne
DFB nominiert Schulen aus Herne und Gelsenkirchen für Integrationspreis

WAZ-Artikel vom 08.02.2018

Weiterlesen
Neuigkeiten aus Herne
SV der Herner Erich-Fried-Gesamtschule schreibt Petition an NRW-Landtag

WAZ-Artikel vom 16.01.2018

Weiterlesen

Umfrage: Wie geht es Schülerinnen und Schülern in der Schule?

Schülerinnen und Schüler unter Stress und Überforderung

So lautet das Fazit einer Umfrage mit dem Thema "Wie geht es dir in der Schule?". Die Schüler*innenvertretung der Erich-Fried-Gesamtschule in Herne erarbeitete den Fragenkatalog mit 24 Fragen für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 13. Im Mai 2015 startete die Umfrage im Netz. Bis Mai 2016 nahmen mehr als 1000 Schüler*innen daran teil.
Darüber hinaus wurden psychologische, psychiatrische und allgemeine medizinische Beratungsstellen sowie Institutionen der Kinder- und Jugendarbeit, der Sportjugendarbeit und der Musik- oder Kunstpädagogik befragt.
Carsten Piechnik, begleitender Lehrer des Projektes, stellte die Umfrage und die Ergebnisse in den nds-Ausgaben 5/2015 und 5/2016 vor und beleuchtet in beeindruckender Weise unser Schulsystem und Zielsetzungen der Bildungspolitik, die ein ganzheitliches Bildungsverständnis vermissen lassen.
Die Artikel aus der nds 5/2015 und 5/2016 und die detaillierten grafischen Auswertungen stellen wir Ihnen hier zur Verfügung.

Podiumsdiskussion zu den Themen der Umfrage

Podiumsdiskussion mit Politikern in der Erich-Fried Gesamtschule

Am 22.03.2017 diskutierten Schülerinnen und Schüler der Erich-Fried-Gesamtschule mit Herner Politikern über die Ergebnisse ihrer Umfrage und über bildungspolitische Themen.
Hier ein Artikel der WAZ, Lokalteil Herne& Wanne-Eickel vom 24.03.2017:

Arbeitsplatz Schule
Arbeitsplatz Schule

Lehrermangel

Neben den seit geraumer Zeit immer wiederkehrenden Baustellenschwerpunkten wie Inklusion oder Seiteneinsteiger-Beschulung haben die Schulen in Herne – wie wohl im gesamten Land – eine weitere, besonders prekäre Situation hart getroffen: Der Lehrermangel.
Für eigentlich zu besetzende, offene Stellen finden sich schlicht nicht mehr genügend ausgebildete Lehrerinnen und Lehrer. In einigen Besetzungsverfahren können bereits 50% der Stellen nicht besetzt werden.
Dies hat für alle Beteiligten fatale Folgen:

  • Die im System tätigen Lehrer fangen den Mangel in hohem Maße durch Mehrarbeit auf, deren „Zurück- Erstattung“ nicht mal immer gesichert ist, z.B. bei Abordnungen an andere Schulen oder eigener Erkrankung.
  • Die ohnehin oft schon am äußersten Rande ihrer Belastbarkeit agierenden Kolleg*innen werden also noch weiter belastet und erkranken möglicher Weise auch noch. Ein Teufelskreis!  

In der Folge versucht das Land,
bereits aus dem Dienst ausgeschiedene Lehrer*innen zu einer Wiederaufnahme ihres Dienstes aus der Pensionierung oder Rente heraus zu bewegen. Eine Zumutung in der angespannten Situation in den Schulen.
Daneben werden immer mehr Personen eingestellt, die gar nicht ihr Lehramtsstudium abgeschlossen haben, zum Teil sogar noch nie etwas mit pädagogischer Profession zu tun hatten. Das ist eine äußerst bedenkliche, deutliche Minderung des Stellenwertes der beruflichen Profession von Lehrer*innen.

Wie Qualität von Unterricht und Umgang mit den Kindern und Jugendlichen in diesem Zusammenhang gesichert werden sollen, erscheint völlig unklar, wenn nicht sogar zweitrangig. Darüber hinaus fehlen an etlichen Schulen, besonders in den Grundschulen, Schulleitungen, deren Aufgaben auch „irgendwie“ übernommen werden müssen.

Die Folgeprobleme des Lehrermangels liegen klar auf der Hand:

  • Noch größere Lerngruppen,
  • noch weniger Zeit für Betreuung einzelner Schüler*innen,
  • Unterrichtsausfälle,
  • häufiger Lehrer*innen-Wechsel in den Lerngruppen,
  • ständige Vertretungspläne und
  • überforderte oder stressbedingt erkrankte Kolleginnen und Kollegen.

Dass in dieser Situation zeitgleich viele Studiengänge des Lehramtsstudiums mit NCs belegt sind, erscheint weder zielführend noch folgerichtig.

Respekt in der Schule

Laut einer Forsa-Umfrage soll Gewalt an den Schulen - auch gegen Lehrerinnen und Lehrer - weit verbreitet sein. Es komme offenbar häufiger vor, dass Kinder, Jugendliche und sogar Eltern, Lehrerinnen und Lehrer mit den übelsten Beleidigungen konfrontierten. Und auch Tätlichkeiten seien bekannt.

Die WAZ-Redaktion hat Kathrin van Hoften zu diesem Thema befragt. Wir veröffentlichen hier das schriftlich vorliegende Interview.

WAZ: Werden auch in Herne Lehrerinnen und Lehrer beschimpft oder sogar tätlich angegriffen?
van Hoften: Davon bin ich überzeugt. Leider haben wir aber keine Datenerfassung über Schulen, die sich mit dem Thema Gewalt und Respektlosigkeit an ihrer Schule auseinandersetzen müssen.

WAZ: Gibt es Begründungen für die zunehmende Respektlosigkeit an Schulen?
van Hoften: Das soziale Klima wird leider immer rauer, Ursachen dafür liegen insbesondere in der zunehmenden Arbeitslosigkeit, Armut und den unsicheren Zukunftsperspektiven, mit denen vor allem Familien im Ruhrgebiet belastet sind. In Herne liegt die Kinderarmut bei ca. 30 %, das wirkt sich nicht nur auf die Gesundheit der Kinder, sondern auch auf ihr Sozialverhalten aus. Umso wichtiger ist es, dass Schule in allen Bereichen, in denen engagierte Lehrer*innen, Sozialarbeiter*innen, Psycholog*innen, Erzieher*innen usw. versuchen, Kinder aufzufangen und weggefallene soziale Rahmen zu ergänzen oder zu ersetzen, unterstützt wird. Angesichts der sozialen Probleme, mit denen viele Kinder belastet sind, muss Schule neu gedacht werden. Das finnische Schulwesen kann hier ein Vorbild sein: Schul-Psycholog*innen, -Sozialarbeiter*innen,  -Krankenschwestern und -Ärzt*innen sind hier feste Bestandteile von Schule; Schülerfürsorge als hohes Ziel wird dort definiert als die Förderung und Wahrung der Lernfähigkeit von Schülerinnen und Schülern, ihrer physischen und psychischen Gesundheit und ihres sozialen Wohlbefindens.

WAZ: Was bedeutet Respekt heutzutage?
van Hoften: Respektvoller Umgang miteinander stellt einen hohen gesellschaftlichen Wert dar und der Niedergang desselben ist auch immer schon Thema gewesen. Schon Sokrates beklagte die schlechten Manieren der Jugend und ihren respektlosen Umgang mit den Lehrern. Aber damit will ich das Problem nicht beschönigen. Wir alle wünschen uns, dass respektvoll mit uns umgegangen wird und das auch und vor allem im Beruf. Durch das Internet nimmt vor allem die verbale Gewalt gegen Lehrer*innen zu. Es ist nicht zu unterschätzen, welche Auswirkungen im Internet verbreitete Beleidigungen auf die Gesundheit der Kolleg*innen haben können.

WAZ: Gibt es an Schulen bestimmte Maßnahmen, um das Miteinander zwischen Lehrern, Eltern und Schülern zu verbessern?
van Hoften: An vielen Schulen sind Projekte zu Antirassismus-Arbeit, Gewaltprävention, Streitschlichterprogramme, in denen Kinder Konflikte selbstständig unter Moderation von ausgebildeten Schüler*innen gewaltfrei angehen, seit Jahren Bestandteil des Schulprogramms.